Halle - die Fakten

letzte Aktualisierung: 07.11.2016

Halle Saale liegt in Sachsen-Anhalt, ist die viertgrößte Stadt in Ostdeutschland (DDR 1949-1990) und erstreckt sich am Fluss Saale. In der Universitätsstadt zwischen A9, A14, A38 und A143 wurde der berühmte Komponist Georg Friedrich Händel geboren. Halle ist eine Hansestadt. Das Stadtwappen ist in den Farben der Hanse (Rot/Weiß) gehalten und zeigt unterschiedlichen Deutungen zufolge Sonne, Mond und Sterne oder eine Siedepfanne mit Salzkristallen. Der Ortsname Halle ist mehrfach vergeben, so dass Halle in der Vergangenheit eher mit Tennis (Halle in Westfalen) als mit Händel in Verbindung gebracht wurde.

Und das sind die anderen Halles: Halle in Westfalen, Halle im Weserbergland, Halle in Uelsen, Halle in Morsbach, Halle in Belgien

Lage
Europe, Germany (East), Sachsen-Anhalt
11° 58´ 19" 51° 28´ 59"
71 bis 136 Meter über NN

Zeit
Mittel Europäische Zeit (MET) -12 Minuten und 7 Sekunden

kachelmannwetter.com

aktuelle Flugbewegungen

Anschluss an folgende Autobahnen (A) und Bundesstraßen (B):
A 9, A 14, A 38, A 143, B 6, B 80, B 91, B 100

Kfz-Kennung
HAL (seit 1992 für die Stadt Halle/Saale, HA war schon an Halle in Westfalen vergeben, davor Bezirk Halle K oder V)

Länge des Straßennetzes
373 Kilometer (Stand 2008)

Wasserstraßen
Saale, Weiße Elster

Wasserstände Saale
Grafik
Text
Pegelkarte

Postleitzahl + Telefon
061.. (zu DDR-Zeiten 4020 für Halle, 4090 für Halle-Neustadt)
+49 +0345 +Teilnehmernummer

Gemeindeschlüssel
15002000

Halles Stadtteile
Dölau, Heide-Nord, Lettin, Kröllwitz, Trotha, Seeben, Tornau, Mötzlich, Frohe Zukunft, Nietleben, Heide-Süd, Giebichenstein, Diemitz, Mitte, Büschdorf, Sagisdorf, Reideburg, Krondorf, Schönnewitz, Halle-Neustadt, Böllberg, Südstadt, Wörmlitz, Silberhöhe, Kanena, Bruckdorf, Beesen, Ammendorf, Radewell, Osendorf

Stadt-Fläche
135 Quadratkilometer

Höhen

Brücke der Hausmannstürme an der Marktkirche: 43 Meter
Forstwerderbrücke in Halle-Trotha: 47 Meter Spannweite
Freiflugvoliere im Bergzoo: 24 Meter
Pylon der Berliner Brücke: 73,45 Meter
Roter Turm: 84 Meter
Saale-Elster-Talbrücke: bis 15 Meter über Grund

Längen

Berliner Brücke: 171 Meter nach Gleisrückbau (alte, 2006 abgerissene Berliner Brücke: 275 Meter)
Kröllwitzer Brücke: 60 Meter
Saale-Elster-Talbrücke: 8890 Meter Gesamtlänge, 6465 Meter Hauptbrücke
S-Bahn-Tunnelbahnhof Halle-Neustadt: 454 Meter

natürliche Erhebungen im Stadtgebiet (in Meter über NN)
Galgenberg: 136,2
Kolkturmberg: 133,6 (Dölauer Heide, Aussichtsturm)
Kellerberg: 130,1 (Dölauer Heide)
Reilsberg: 130
Schwarzer Berg: 128,4 (Dölauer Heide)
Ochsenberg: 119,5
Hasenberg: 108,5

Höchste Erhebungen im Umland
Brocken (Blocksberg, auch Brackenberg genannt), 1141 Meter


Brocken-Webcam von HSB (Harzer Schmalspur Bahnen)

Brocken im Winter, Foto: Martin Schramme
Blick vom Torfhaus: winterlicher Brocken mit Fernsehturm und Brockenbahn
Foto: Martin Schramme | Verwendung des Fotos nur mit Zustimmung des Rechteinhabers

Niedrigster Punkt im Stadtgebiet
71 Meter über NN, in der Saale-Aue

Geologie [NEU]
Halles geologischer Untergrund ist klar strukturiert. An einer markanten Bruchkante verläuft die Saale, eine andere zieht sich mitten durch die Stadt und Halles Marktplatz (Hallesche Marktplatzverwerfung / Hallesche Störung).

Porphyr im Norden (vulkanisch)
Lignite im Südosten (Schieferkohle/Schiefer)
Buntsandstein im Süden (Sediment)
Muschelkalk im Westen (Sediment)

Einwohner (EW)
1991: 305.451 EW (nach Eingemeindung von Halle-Neustadt)
2002: 237.951 EW, Ausländeranteil 3,6 Prozent
2006: 234.759 EW
2008: 230.900 EW (31.12.2008)
2010: 230.149 EW (31.03.2010)
2010: 229.885 EW (30.09.2010) - Ausländer: 8934 (4 Prozent, in Halle-Neustadt 6,5 bis 10 Prozent, höchster Ausländeranteil in Sachsen-Anhalt)
2011: 230.743 EW (31.03.2011) - 109.631 Frauen | 121.112 Männer | Durchschnittsalter 45 Jahre
2015 238.321 EW, davon 17.453 Ausländer (7,3 Prozent)
2016: Am 31. März 2016 wohnten 122.500 Frauen und 115.601 Männer in Halle, also 238.101 Menschen. Halle war damit die einwohnerstärkste Stadt Sachsen-Anhalts.

Zukunftsprognose des Statistischen Landesamtes von 2005
2010: 231.135 EW (986 EW über der tatsächlichen Entwicklung, Stand 31.03.2010)
2020: 214.368 EW
2025: 206.120 EW

einwohnerreichster Stadtteil
Halle-Neustadt mit rd. 45.000 EW (Stand: 2012)

Wanderungssaldo je 1000 EW (Quelle: Statistisches Landesamt)
-16,4 (2001), -12,1 (2002), 6,4 (2003), -4,4 (2004), ... 6,0 (2010)

Betreuungsquote
Kinder unter 3 Jahre: 52,4 Prozent
Kinder 3-6 Jahre: 93,6 Prozent

Mitarbeiter in Halles Stadtverwaltung
2588 (Stand Ende 2008, Vergleich: 4425 Ende 2001)

Zahl der Studenten
17.521 (Einschreibungsstand 2007/2008) 19.062 (Einschreibungsstand 2009/2010)
20.230 (Einschreibungsstand 2012/2013)

Wasserfläche
mehr als 600 Hektar, größte Seen: Hufeisensee, Heidesee, Osendorfer See, Posthornteich (allesamt geflutete TagebaurestlÖcher)

öffentliche Grün- und Parkanlagen
499 Hektar

Arbeitslosenquote (Quelle: Statistisches Landesamt)
14,8 Prozent (2008), 13,9 (2009), 13,4 (2010), 12,1 (2011), 12 (2012), 12 (2013)
Anmerkung: Mit Umschulungen, nicht gemeldeten Arbeitssuchenden und diversen anderen Bilanztricks sicher deutlich mehr.

Hartz IV-Empfänger
199.700 (2008, Quelle: Statistisches Landesamt)
Aufstocker|Erwerbstätige mit Stütze 15,5 Prozent (2009), 16,2 (2010), 16,9 (2011)

städtischer Haushalt
Verwaltungshaushalt 2008: Einnahmen 520,9 Millionen Euro / Ausgaben 781,2 Millionen Euro

Gebäudebestand
32.631 Gebäude (Stand: September 2008)

Halles Partnerstädte
Hildesheim + Karlsruhe (Deutschland), Ufa (Russland), Oulu (Finnland), Linz (Österreich), Coimbra (Portugal), Grenoble (Frankreich), Jiaxing (China)

öffentliche Kamera-Standorte
Halle-Neustadt Kreisverkehr Weststraße (TV)
Halle-Neustadt Neustadt-Centrum (TV)
Halle-Neustadt Kreuzung Feuerwache (TV)
Riebeckplatz (TV)
Blick auf Burg Giebichenstein (webcam)
ADAK-Wettercam des Instituts für Geowissenschaften der MLU
Kamera auf Marktkirche / Hausmannstürme (Polizei)
Kamera auf Ratshof (EVH-Webcam)

preiswert tanken
HEP in Halle-Bruckdorf an der B 6
Halle-Center Peißen in Halle-Peißen an der B 100

Tankstellen in Halle
Agip Freyburger Str.
Aral Volkmannstr., Rosenfelder Str., Dessauer Platz, Magdeburger Chaussee, Eislebener Chaussee, Merseburger Str., Bielefelder Str.
AVIA Leipziger Chaussee
Esso Delitzscher Str.
GO Delitzscher Str., Salzmünder Str.
Shell Schmiedstr., Berliner Str., Dessauer Str., Koethener Str., Dölauer Str., Südstadtring
STAR Nietlebener Str., Dieselstr., Merseburger Str.
TOTAL Delitzscher Str., Trothaer Str., An Der Magistrale, Zollrain, Merseburger Str.

Stauschwerpunkte Stau
Volkmannstr. Richtung B100
Paracelsusstr. Richtung Reileck
Merseburger Str. in beiden Richtungen
Heideallee - Gimritzer Damm
Kreuzvorwerk
Kröllwitzer Str.
Gr. Brunnenstr.
Burgstr.
Glauchaer Str.
Delitzscher Str.
Riebeckplatz

Unfallschwerpunkte/Gefahrenstellen
Gefahrenstelle Dölauer Straße/Kröllwitzer Brücke(starkes Gefälle mit engem Ablauf von Autos, Straßenbahn und Radfahrern)
Universitätsring/Ecke Geiststr. (Straßenbahnen kreuzen)
Franckestr. (Spurwechsel)
Auffahrt Magistrale Höhe Schieferbrücke (Spurwechsel)
Paracelsusstr. Richtung Dessauer Str. (Spurwechsel)

Blitzer

>> Rotlichtkontrolle
Merseburger Str. / Ecke Pfännerhöhe-Raffineriestr., Starenkästen in beiden Richtungen

>> beliebte Orte für mobile Geschwindigkeitskontrollen
(an entsprechenden Fahrbahnmarkierungen zu erkennen: Querlinien)
Volkmannstr./Paracelsusstr. in beiden Fahrtrichtungen | TEMPO-60-ZONE
Burgstr. in Höhe Volkspark/Diakonie in beiden Fahrtrichtungen | TEMPO-30-ZONE
Merseburger Straße zwischen Riebeckplatz und Pfännerhöhe / Feinstaub-TEMPO-30-ZONE (sonst 50 KMH)
Merseburger Straße unweit der Rosengartenbrücke (Bahnbrücke) | TEMPO 50

>> feste Blitze der Stadt Halle
Volkmannstraße stadteinwärts | TEMPO-60-ZONE
Neustadt Richtung Altstadt zwischen Hallorenstraße und An der Feuerwache, Starenkasten | TEMPO 60
Magistrale in beiden Richtungen Blitzersäulen auf dem Mittelstreifen zw. Neustadt und Rennbahnkreuz Höhe Tankstelle | TEMPO 60
Berliner Straße stadteinwärts zwischen den Pappeln Höhe Dautzsch | TEMPO 50
Europa-Chaussee Abfahrt Dieselstraße | Umgehungsstraße TEMPO 70

Souvenirs

Touristinformation
(Marktschlösschen: Marktplatz, Markt 7)
Halle-Laden
(Gr. Ulrichstr.)
Saline-Museum
(Mansfelder Str. 52)

Öffentliche Toiletten

Waisenhausring/Ecke Leipziger Turm
Marktplatz