Kultur in Halle

letzte Aktualisierung: 30.08.2016

Haendel-Haus Halle, Foto: Martin Schramme Im August 2016 teilte die Verwaltungsspitze in Halle (Saale) mit, sich um den Titel "Kulturhauptstadt Europas 2025" bewerben zu wollen. Die Landesregierung Sachsen-Anhalts will Magdeburg ins Rennen schicken und kritisierte den Vorstoß aus Halle, wobei sie auf Halles Bewerbung um den Titel im Jahr 2010 verwies. Damals war Halle unter die letzten Drei gekommen. Halle hat das Potenzial als Kulturhauptstadt, weil hier überproportional viel in Kultur investiert wird, so unter anderem in die Kulturinsel, das Opernhaus, die Staatskapelle, die Stiftung Händelhaus und die Stiftung Moritzburg. In Deutschland ging der Titel bereits an Berlin, Weimar und Essen. 2025 will auch Dresden das Rennen machen.

Trotz wachsender finanzieller Einschnitte hat die Händelstadt Halle nach wie vor ein sehr buntes, vielfältiges und bemerkenswertes Kunst- und Kulturleben. Gemessen an seiner Größe kann sich die Stadt an der Saale bundesweit sehen lassen. In Halle und im Umland gibt es auch unäbhängig von der Millionen Euro schweren Kulturförderung einige interessante Künstler und Ensemble. Einige der Angebote hat perladesa zusammengetragen.

Ateliers

Atelier für Holzgestaltung
Raum Hellrot

Textilgestalter

Manu.Faktur - Laden und Atelier für Textiles Gestalten in Halle

klassische Musik

Ekaterina Leontjewa (Organistin)
Hallensia Quartett
Ragna Schirmer (Pianistin)
Staatskapelle Halle Plakat der Haendelfestspiele 1956 in Halle/Saale

moderne Musik | Klassisches modern interpretiert

Blue Bossa (Latinjazz)
Cool Train (Jazz)
Die 4 Schönen (Schlagerteufel)
Dizzy Spell (Irish Folk)
Duo Mosik (international)
Midlive Band(Musik aus vier Jahrzehnten)
Musik pur Showband (Tanz, Show, Unterhaltung)
Nervous Breakdown (Rolling Stones Coverband)
Padroxxx (Rock)
Salon Pernod (Mediterran, Chanson, Swing, Tango)
Pallas Show-Band (quer Beet)

Liedermacher | musikalische Unterhaltung

Annabell Berger
Exe - Udo-Lindenberg-Double (eigentlich Torsten Exler)
Hartmut Reszel
Paul Bartsch
Regentanz
Stephan Graumann (Petersberg bei Halle Saale)
Viertelpoet

Volksmusik

Ulli Schwinge (geb. in Halle, lebt in Schortewitz)

Chöre

A-Capella-Chor Halle
Convivium musicum Halle
Gospelchor Salttown Voices
Hallenser Madrigalisten
Jazzchor "In Tune"
Kammerchor cantART
Kammerchor collegium vocale halle
Kammerchor TonART Halle
Kinderchor der Stadt Halle (Saale)
Kindersingakademie der Stadt Halle (Saale)
Kinder- und Jugendchor Ulrich von Hutten
Konzerthallenchor Halle
Lehrerchor der Stadt Halle
Neuer Chor Halle
Robert-Franz-Singakademie
Stadtsingechor zu Halle

kulturelle Höhepunkte

Händelfestspiele
Internationales Kinderchorfestival
Museumsnacht

Kabarett

Die Kiebitzensteiner
Hallsches Brettchen - Mundartkabarett

Kinos | Lichtspieltheater

Bel Etage (ehemals Capitol, jetzt im Com-Center, Philipp-Müller-Str.)
Kino.120a (Studentenkino der Burg, Neuwerk 7)
Flimmrich (Filmkneipe/Brunnenstr.)
Plan 3 (ehemals Labim) (Töpferplan 3)
Luchskino am Zoo (Seebener Str.)
Puschkino
Zazie (Gr. Ulrichstr.)

Kulturhäuser

Circus Varieté
Händel-Halle ("Spitze")
Händel-Haus (Gr. Nikolaistr.)
Kulturinsel (Gr. Ulrichstr.)
Märchenteppich Figurentheater (Kl. Ulrichstr. 11)
Opernhaus (Universitätsring)
Steintor-Variete (Gr. Steinstr.)
Thalia Theater (Puschkinstr.)

Kulturinformation

Halle 365 (Tage)

Bildkunst

Horst Brühmann (Bildhauer)
Steffen Christophel (Maler und Grafiker)
Barbara und Joachim Dimanski (Grafikdesigner)
Wolfgang Dreysse (Bildhauer und Zeichner)
Bernd Göbel (Bildhauer)
Sven Großkreutz
Otto Möhwald (Maler)
Uwe Pfeifer (Maler)
Barbara Seidel (Malerin)
Willi Sitte (Maler)

Schauspieler

Andrea Ummenberger
Peter Sodann
Reinhard Straube
Wolfgang Winkler

Schriftsteller | Autoren

Reinhardt Cornelius-Hahn
Christine Hoba
Harald Korall
Konrad Potthoff
Margret Richter
Christina Seidel
Simone Trieder
Kurt Wünsch

(Kunst)Wissenschaft

Burg Giebichenstein
Staatliche Galerie Moritzburg
(wertvolle numismatische Sammlung)

Museen

Beatles Museum
Botanischer Garten
DB-Museum Halle (Saale)
Franckesche Stiftungen (UNESCO-Welterbe-Anwärter)
Gedenkstätte "Roter Ochse"
Geiseltalmuseum
Händel-Haus mit Musikinstrumenten-Ausstellung
Halloren Schokoladenmuseum
Halloren- und Salinemuseum
Historisches Straßenbahndepot
Marienbibliothek
Museum für Haustierkunde
Robertinum (Archäologisches Museum)
Stadtarchiv
Stadtmuseum Halle
Stasi-Unterlagen-Behörde
Stiftung Moritzburg
Zoologische Sammlung

Szenetreffs

Kaffeeschuppen (Kl. Ulrichstr.)
Objekt 5 (Seebener Str.)
Ökoase (Kl. Ulrichstr.)
Turm (Friedemann-Bach-Platz 5)

Theater | Bühnen

Apron
Mandroschke
neues theater
Puppentheater (Geheimtipp! Ausgezeichnet! 2014 = 60. Jahrestag)
Schoko mit Gurke (junges Improvisationstheater aus Halle)
varomondi
Wolter und Kollegen!

Komponisten (alle bereits verstorben)

Es gibt zahlreiche Komponisten, deren Leben und Wirken eng mit Halle Saale verbunden ist: William Brade, Michael Praetorius, Samuel Scheidt, David Pohle, Johann Beer, Friedrich Wilhelm Zachow, Georg Friedrich Händel, Gottfried Kirchhoff, Johann Gotthilf Ziegler, Wilhelm Friedemann Bach, Daniel Gottlob Türk, Johann Friedrich Reichardt, Carl Loewe, Robert Franz, Hans Oskar Albert Stieber, Hans-Georg Burghardt, Gerhard Wohlgemuth, Siegfried Bimberg, Hans Jürgen Wenzel, Gerd Domhardt.