Adressbuch 1948 - Ostzone

letzte Aktualisierung: 09.04.2014

Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahm die Sowjetunion (Russland) die Regie im Osten Deutschlands (Mitteldeutschland). Damit galten die Vorgaben des Sozialismus. Dazu gehörte die schrittweise Verstaatlichung der Wirtschaft. Das passierte schrittweise. Zunächst wurden Kriegsverbrecher enteignet, dann kamen die Großbetriebe an die Reihe, später die kleineren Unternehmen. 1948 herrschte jedoch noch die alte, bürgerlich-kapitalistische Wirtschaftsstruktur, was aus Adressbüchern jener Zeit deutlich hervorgeht.

Deutsches Länder-Adressbuch
Bezugsquellennachweis für die sowjetische Zone, Ausgabe 1948
Verwaltung und Wirtschaft der Länder der Ostzone
Herausgeber: Deutsche Zentralverlag G.m.b.H., Berlin C2

Halle/Saale Hauptstadt von Sachsen-Anhalt, Wirtschafts- und Kulturzentrum Mitteldeutschlands

Sachsen-Anhalt

Halle

Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, Landesvorstand Sachsen-Anhalt, Halle, Haus der Einheit, Marx-Engels-Platz 14/15

Christlich-Demokratische Union Deutschland, Landesverband Sachsen-Anhalt, Merseburger Straße 11, Tageszeitung: Der Neue Weg, Franckestraße 1

Freie Deutsche Jugend, Landesvorstand Sachsen-Anhalt, Universitätsring 5

Freier Deutscher Gewerkschaftsbund, Landsvorstand des FDGB Sachsen-Anhalt, Halle/Saale, Harz 42-44

Industriegewerkschaft Bergbau, Halle/Saale, Friedrich-List-Straße 16

Landtag des Landes Sachsen-Anhalt, Halle/Saale, Merseburger Straße 93, Landtagspräsident: Böttge, Vizepräsidenten: Dr. Schwarze, Dr. Hennemann, Körting

Landesregierung Sachsen-Anhalt, Halle/Saale, Willy-Lohmann-Straße 7
Ministerpräsident und Justizminister: Dr. Erhard Hübener
Stellvertretender Ministerpräsident und Innenminister: Robert Siewert
Finanzminister: Werner Bruschke
Minister für Wirtschaft und Verkehr: Willi Dieker
Minister für Volksbildung, Kunst und Wissenschaft: Ernst Thape
Minister für Land- und Forstwirtschaft, Handel und Versorgung: Dr. Erich Damerow
Minister für Arbeit und Sozialpolitik: Dr. Leo Herwegen

Finanzministerium in Halle (Saale), Matthias-Claudius-Straße 1-2
Oberlandesgericht in Halle/Saale, Hansering 13
Generalstaatsanwaltschaft in Halle/Saale, Wilhelmstraße 9
Landesarbeitsgericht, Halle/Saale, Kantstraße 1
Abteilung Gesundheitswesen im Ministerium für Arbeit und Sozialpolitik, Halle/Saale, Am Kirchtor 9

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Universitätskuratorium, Universitätsplatz 10, Universitätskurator Friedrich Elchlepp
Universitätssekretariat, Universitätsplatz 10I, Rektor: Dr. D. Otto Eissfeldt

Volkshochschule Halle (Saale), Sekretariat: Karl-Liebknecht-Str. 31

Sozialerziehungsschulen: Helene-Lange-Schule
Haushalt- und Gewerbeschule in Halle/Saale, Klosterstraße

Staatliche Unternehmungen

Industriewerke des Landes Sachsen-Anhalt, Hauptverwaltung: August-Bebel-Str. 13
Landesgüterdirektion, Freiimfelderstr. 67/68
Prevag - Landessächsische Energie-Versorgungs-AG, Hauptbetriebsabteilung: Gr. Steinstr. 74
Werke der Stadt Halle Aktiengesellschaft, Thälmannplatz 1

Oberpostdirektion Halle/Saale, Stresemannplatz 15
Reichsbahndirektion Halle, Thielenstr. 2
Landessächsische Kleinbahnverwaltung Halle/Saale, Paracelsusstr. 68

Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands, Landesleitung Sachsen-Anhalt, Gustav-Nachtigall-Straße 28

Industrie- und Handelskammer Sachsen-Anhalt, Stresemannplatz 5
Landeshandwerkskammer Sachsen-Anhalt, Graefestraße 24

Städtisches Verkehrs- und Werbebüro Halle/Saale, Schmeerstr. 1

Altenbergs Bier- und Weinstuben, Inhaberin: Helene Hünniger, Gr. Märkerstraße 14
Gaststätte "Zum Faß", Inhaberin: Elise Schliack, Delitzscher Str. 2
Hotel Grüner Baum, Inhaber: E. Kramer, Franckestraße 14
Hotel Stadt Hamburg, Große Steinstraße 73
Konditorei und Café Zorn, Leipziger Straße 93
Schneiders Hotel und Restaurant, Inhaber: Hans Walter, Krukenbergstraße 29
Speiserestaurant "Zum Schultheiß", Inhaber: W. & A. Kather, Merseburger Straße 10
Stadtschützenhaus, Stresemannplatz 1

Schulze u. Birner, Likörfabrik und Weinhandlung, Halle/Saale, Krausenstraße 3
Franz Traeger KG, gegr. 1878, Weinhandlung, Likörfabrik, Fruchtsaftfabrik, Weinstuben, Kleinverkauf, Halle/Saale, Rannische Straße 23
Horst-Heinz Keuffel, Werkzeuggroßhandlung
Lange & Geilen Maschinenfabrik, Shapinmaschinen mit mechanischem und hydraulischem Antrieb, Halle/Saale, Raffineriestraße 43

Wohnungsbaugesellschaften
Mitteldeutsche Heimstätte G.m.b.H., Treuhandstelle für Wohnungs- und Kleinsiedlungswesen, Töpferplan 1/2

Eduard Müller G.m.b.H., gegründet 1862, Wollfette und verwandte Erzeugnisse, Rudolf-Breitscheid-Straße 9

Zeitungen
Die Schaffenden in Halle und im Lande Sachsen-Anhalt lesen die gut unterrichtete Freiheit. Die große Tageszeitung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. Zentrale: Halle/Saale, Große Ulrichstraße 16
Der Neue Weg, Zeitung für Politik, Wirtschaft, Kultur, Verlag: Kreuz-Verlag, G.m.b.H., Halle/Saale
Liberal-Demokratische Zeitung, Organ der LDP für die Provinz Sachsen, Halle/Saale, Große Brauhausstraße 16/17

Zigarettenpapierverarbeitung Konrad Olschewski, Dryanderstraße 13

Zuckerindustrie Sachsen-Anhalt G.m.b.H., Universitätsring 31
Zuckerraffinerie Halle, Raffineriestraße 28

Zuckerfabriks-Einrichtungen und -Maschinen, Hallesche Maschinenfabrik und Wegelin & Hübner, Merseburger Straße 153/154
Zuckerwarenfabriken, "Diamalt" Aktiengesellschaft, Halle/Saale-Diemitz, Qualitätserzeugnisse in Bonbons und Pralinen
"Kurhall", Keks-, Lebkuchen- und Zuckerwaren-Fabrik, Taubenstraße 24/25

Magdeburg

Maschinenfabrik Buckau-Wolf der Sowjetischen Maschinenbau AG AMO

Sachsen

Wanderer-Werke Aktiengesellschaft, Siegmar-Schönau, Addier- und Buchungsmaschinen Continental

Sächsische Webstuhlfabrik Louis Schönherr, älteste und größte Spezialfabrik für mechanische Webstühle und Weberei-Vorbereitungsmaschinen, Chemnitz
Werkzeugmaschinenfabrik "Union" (vormals Diehl), Waagerecht-Borh- und Fräswerke, Chemnitz, Zwickauer Straße 92

Abona, A. Bobe Nachf., Fabrik feiner Liköre und Branntweine, Weingroßkellerei, Wermutweinkellerei, Leipzig, Kapellenstraße 9b
Pottel u. Brosowski KG, Leipzig, Dessauer Straße 6

Otto Schwedler GmbH, Wollweberei und Damenkleiderstoffe