Verlagswesen in Halle

letzte Aktualisierung: 24.04.2017

In Halle Saale befindet sich das drittgrößte Zeitungsarchiv von Deutschland, nach Berlin und München. Welche Zeitungen auf dem heutigen Gebiet Sachsen-Anhalts im Laufe der deutschen Geschichte erschienen sind, ist in dem wissenschaftlichen Werk "Zeitungen in Sachsen-Anhalt: Ein Nachweis" erfasst.

alte Zeitungen

Ammendorfer Nachrichten (1924)
Amtliche Nachrichten der Behörden der Stadt Halle (Saale) und des Saalkreises (1945-1951)
Anhalt-Brandenburgische wöchentliche Anzeigen (1797-1862)
Beobachter im Saaletal (1927-1941)
Der Bote für das Saaletal / Bote für das Saalthal (1867-1941)
Bürgerblatt - Monatsschrift zur Förderung des Gemeinlebens, zur Belehrung und Unterhaltung für Halle und Umgebung (1848)
Der demokratische Urwähler (1848-1849)
Der Neue Weg (1946-1992)
Deutschlands Staatsbote (1808-1848, 1851 mit "Der Kurier" Vereinigung zu "Hallische Zeitung")
(Hallesche) Freie Presse (1878)
Freiheit, Ausgabe Halle (1946-1990)
Freiheit, Ausgabe Halle-Neustadt (1968-1990)
General-Anzeiger für Halle und den Saalkreis (1889-1944)
General-Anzeiger für Halle und den Saalkreis / 6 Uhr Abendblatt (1914-1917)
General-Anzeiger für Halle und den Saalkreis (1917-1918)
Hällische Zeitungen (1751-1786, Hallische Zeitungen 1708, Privilegirte Hallische Zeitungen 1709, Hallische Zeitungen 1749, Hallische Zeitung 1784)
Hallesche Allgemeine Zeitung und Handelsblatt (1897-1927, Hallische Allgemeine Zeitung - Central-Anzeiger für die Provinz Sachsen, Anhalt, Thüringen - nach Fusion mit dem Blatt "Neue Hallesche Tageszeitung")
Der Hallesche Kurier (1800)
Hallesche Tages-Rundschau - für Halle und Umgebung (1902)
Hallesche Zeitung - Organ der Demokratie für die Provinz Sachsen (1848-1849)
Hallescher Central-Anzeiger - Zeitung für die Provinz Sachsen, Anhalt, Thüringen (1895-1907, Neue Hallesche Tageszeitung 1905, Fusion mit Hallische Allgemeine Zeitung 1908)
Hallisches Wochenblatt (1784-1786)
Hallisches Patriotisches Wochenblatt - zur Beförderung gemeinnütziger Kenntnisse und wohlthätiger Zwecke (von Niemeyer und Wagnitz im Namen von Dryander, in Commission der Buchhandlung des Waisenhauses)
Der Kampf (1931, ab 1932 Mitteldeutsche National-Zeitung)
Klassenkampf - Organ der KPD Halle-Merseburg (1921-1933, zeitweises Verbot in den Jahren 1921, 1923, 1933, Hrsg. Richard Schnetter, eine Titelseite)
Konstitutionelles Bürgerblatt für Stadt und Land (1948-1949)
Der Kurier (1828-1930, 1835 Der Courier, 01.01.1851 Der hallische Courier, 01.07.1851 Hallische Zeitung, 01.07.1893 Hallesche Zeitung)
LDZ - Liberal-Demokratische Zeitung Halle (1945-1990, Nachfolger Hallesches Tageblatt bis 1995)
Mitteldeutsche National-Zeitung (1932-1942)
Mitteldeutsche Neueste Nachrichten / Ausgabe Halle (1952-1990)
Mitteldeutscher Kurier (1923-1925)
Mitteldeutsches Echo - Tageszeitung für die werktätige Bevölkerung in Stadt und Land (1924-1932 | Herausgeber: Carl Kürbs)
Mitteldeutscher Express (1990/91-1995, Boulevard-Zeitung)
Morgenzeitung (1918-1922)
Nachrichtenblatt für die deutsche Bevölkerung (Herausgeber: SMAD, 01.07.-07.08.1945)
Neue Hallesche Zeitung (1848-1866)
Provinzialblatt für die Königlich Preussische Provinz Sachsen (1845-1846)
Der Reichs-Adler - Organ des deutschen Vereins zu Halle (1849)
Saale-Zeitung / Abendausgabe (1914-1915)
Die Tribüne - Organ für die Interessen des schaffenden Volkes in Mitteldeutschland (1921-1933, 1934/35 illegal erschienen)
Verordnungsblatt für die Provinz Sachsen (1946)
Das Volk - ein politisches Wochenblatt (22.04.-15.07.1848)
Voklsblatt / Extrablatt / Kriegsnachrichten (1914)
Volksblatt für Halle und den Saalkreis - Sozialdemokratisches Organ für Halle und Umgebung (1890-1920, 1922-24, 1933, 1945-1946)
Volksblatt für Stadt und Land zur Belehrung und Unterhaltung (1844-1878)
Volksstimme Halle - Sozialdemokratisches Organ für Halle und den Saalkreis für die Kreise Merseburg-Querfurt, Wittenberg-Schweinitz, Torgau-Liebenwerda, Sangerhausen-Eckartsberga, Zeitz-Weißenfels-Naumburg, Eisleben und die Mansfelder Kreise (1917-1922, Druck in Magdeburg)
Volkszeitung - Organ der unabhängigen Sozialdemokratie für Halle und den Bezirk Merseburg (1921-1922)

neue Zeitungen

A-ha (Alles Halle, Monatsmagazin)
East Magazin (Hochglanz-Magazin von Nico Wingert, erschien 2006 quartalsweise, eingestellt)
Express (Boulevardblatt aus Köln, in Halle eingestellt)
Frizz (Monatsmagazin, ursprünglich Fritz, Namensstreit)
Hallesche Störung (alternatives Miniblatt)
Hallesches Tageblatt (Nachfolger der LDZ, eingestellt)
Mitteldeutsche Zeitung (seit 1990, Nachfolger der "Freiheit")
Neues Hallesches Tageblatt
Salzstreuer
SonntagsNachrichten (seit 1994, Wochenblatt zum Sonntag, Oktober 2015 eingestellt)
Supersonntag (Wochenblatt zum Sonntag)
Wochenspiegel (Wochenblatt zum Mittwoch)
Zachow (Monatsmagazin, ursprünglich "Quick", Namensstreit, zum 31.12.2014 eingestellt)

historische Verlage

VEB Fotokinoverlag Halle (ab 1957)
Gebauer
Gebauer-Schwetschke
Gebauer-Schwetschke Buchdruckerei AG Halle (Saale)
Hemmerde & Schwetschke
Kümmelsche Sortiments- und Verlagsbuchhandlung (gegr. 1792)
Carl Marhold Verlagsbuchhandlung Halle (u.a. Herausgeber der Jugendbuchserie "Schelmenstreiche")
Mitteldeutscher Verlag
Otto Hendel
Postreiter
Schroedel
Schroedel & Simon (Friedrich Ludwig Schroedel und Ludwig Simon)
C.A. Schwetschke & Sohn (1729-1934, 1851 an Moritz Bruhn nach Braunschweig verkauft)
Union
VEB Wilhelm Knapp Verlag

Verleger in Halle

Carl Hermann Hemmerde (1708-1782)
Johann Georg Klemm (1666-1737, Gründer des Verlages C. A. Schwetschke & Sohn)
Carl August Kümmel
Carl August Schwetschke (1756-1839)
Carl Ferdinand Schwetschke (1798-1843, 1925 Gründungsmitglieder des Börsenvereins des deutschen Buchhandels)
Carl Gustav Schwetschke (1804-1881, 1825 Mitgründer der Zeitschrift "Die Natur")

Quellen Gebauer-Schwetschke (Als Gründer der Gebauer-Schwetschkeschen Buchdruckerei wird Christoff Bissmarck (gest. 22.08.1624) aus Dahlenwarsleben angesehen, dessen Offizin sich in der Schmeerstraße in Halle befand. | zitiert vom angegebenen Ort)
Otto Hendel (Die Anfänge der Verlagsbuchhandlung und Buchdruckerei Otto Hendel in Halle a. d. S. reichen bis in das 17. Jahrhundert zurück. | zitiert vom angegebenen Ort)
Manfred Pankratz, Hans Bursian "Zeitungen in Sachsen-Anhalt: Ein Nachweis"